Zahnfüllungen

Zahnfüllungen sind metallfreie und zahnfarbene Füllungen, die bei kariösen Defekten vor allem im Front- und Seitenzahnbereich angewandt werden

Kunststofffüllungen oder Composite-Füllungen genannt, sind eine sinnvolle Alternative zu Amalgamfüllungen, da sie zum einen höhere ästhetische Ansprüche erfüllen und zum anderen deutlich verträglicher sind als das quecksilberhaltige Amalgam. Kunststofffüllungen werden bei kleinen und mittleren Kariesdefekten eingesetzt. Sie werden Schicht für Schicht in das Loch im Zahn eingebracht und mit speziellem UV-Licht ausgehärtet. Aufgrund ihrer zahnfarbenen und beständigen Eigenschaften eignen sich Kunststofffüllungen für den Front- und Seitenzahnbereich, da sie in der Regel nicht vom natürlichen Zahn zu unterscheiden und zudem sofort nach der Behandlung belastbar sind. Die übliche Wartezeit von etwa 2 Stunden entfällt, das heißt, der Patient kann gleich wieder essen, nachdem er die Praxis verlassen hat. Amalgam kann zu gesundheitlichen Beschwerden führen.

  • Zum Behandeln vorhandener kariöser Zähne
  • Um eine alte Amalgamfüllung zu ersetzen
  • Um verformte Zähne wiederherzustellen
  • Um eine gebrochene Füllung oder einen abgebrochenen Zahn zu reparieren
TOP